AWAS International GmbH | +49 (0)2737 / 9850-0 | info@awas.de

Prozessorientiert.
Universell.
Unkompliziert.

AWAS-Aufbereitungsanlagen bieten Innovation und Effektivität. Für natürliche, umweltschonende Abwasserrückführung.

Abwasserbehandlung mit GLI-Kavitation

Im Fokus dieser Entwicklung steht ein Verfahren, das die effektive Behandlung von glykolhaltigem Abwasser in größeren Mengen ermöglicht. Größere Mengen glykolhaltiger Abwässer fallen beispielsweise bei der Enteisung von Flugzeugen - De-icing an.

Bei unserer Entwicklungen der Abwassertechnik lernen wir von der Natur. Dabei spielen bestimmte physikalische, biologische oder chemische Effekte und Eigenschaften oft eine auf den ersten Blick unerwartete Rolle. Die Kavitation ist zu solchen Prinzipien zu zählen und genießt dabei große Bekanntheit. Generell bedeutet Kavitation, dass beim Materialfluss, beispielsweise in Rohrsystemen, kleine Kavitationsblasen am Rand entstehen. Oft hat das negative Auswirkungen, da es zu Beschädigungen der Materialien kommt, positive Effekte der Kavitation gehören allerdings auch zu den potentiellen Eigenschaften dieser und werden häufig unterschätzt. Mit unserer GLI-Kavitationstechnik haben wir es geschafft über gezielte Weiterentwicklungen basierend auf diesem einfachen Prinzip ein Reinigungssystem zu erschaffen, das für die Abwasserbereinigung inzwischen zentral ist.

Diese Technologie der Kavitation bietet viele Vorteile. Durch hydrodynamisch erzeugte Kavitation kann der Einsatz von umweltgefährlichen, gesundheitsschädlichen und teuren Chemikalien entfallen. Im Abwasser enthaltene Schmutzpartikel wirken sich durch den „Kavitationseffekt“ positiv auf die Eliminierung gelöster Wasserinhaltsstoffe aus. Eine strömungstechnisch günstige Form des Kavitationsreaktors erlaubt einen wartungsarmen Betrieb bei gleichzeitig geringem Druckverlust. 

Die Dampfblasenentwicklung mit ihren Implosionskräften bietet in der Abwassertechnik viele Anwendungsmöglichkeiten mit erstaunlich positiven Abbauraten. Im Rahmen eine Foschungs- und Entwicklungsstudie wurden durch die Kavitation oder des mikroskopischen Dampfschlags, die Inhaltsstoffe, wie die im Wasser gelösten Glykole, eliminiert.

So konnten wir beweisen, dass wir Glykole und Alkohole schneller, effizienter und erfolgreicher behandeln können, als es eine auf dieses Problem separat aufgebaute Biologie erreichen kann.

© 2020 AWAS International GmbH