AWAS International GmbH | +49 (0)2737 / 9850-0 | info@awas.de | Login

Innovativ. Sicher. Individuell.

Kreative branchenbezogene Abwassertechnologie für Komplettlösungen – so speziell wie Ihre Anforderungen!

Kühlwasser-Kreisläufe-Aufbereitung mit quantenphysikalischer Technologie

42. BImSchV für Betreiber offener Kühlwassersysteme ist seit September 2017 in Kraft. Dieser BImSchV regelt die Pflichten für Anlagenbetreiber und legt die Anforderungen an Aufbau, Betrieb und Überwachung von über 30.000 Anlagen fest. Dadurch sind gesetzlich die Risiken aus erhöhten Legionellenkonzentrationen in Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern anerkannt. Neben Industriebetrieben sind es u.a. auch Krankenhäuser, Bürogebäude, Hotels, Rechenzentren betroffen, wenn diese Verdunstungskühlanlagen besitzen.

Die offenen Wasserkreislauf-Systeme und Totzonen in Anlagen bieten ideale Bedingungen für Wachstum von allen Bakterien. Besondere Gefahren stellen die legionellenhaltige Aerosole dar. Bei Legionellen handelt es sich um Bakterien, die durch Einatmen schwere Lungenentzündungen beim Menschen auslosen können, welche mit schwerem bis hin zu tödlichem Verlauf auftreten. AWAS ist seit 20 Jahren auf diesem Markt der Kühlwasser-Kreisläufen-Aufbereitung tätig. Die Problematik der Verschmutzungen ist dem Kühlschmieremulsionen-Kreislauf ähnlich. Zu beiden Themen hat AWAS ein Konzept der Abwasserbehandlung entwickelt, dass das Abwasser von Bakterien, Legionellen usw. ohne Biozide behandeln kann.

Effiziente Aufbereitung von Kühlwasser-Kreisläufen

Die innovative Abwasseraufbereitungstechnologie von AWAS leistet hier einen wesentlichen Beitrag – mit wartungsarmen Systemen, basierend auf natürlichen biologisch-physikalischen Prozessen.

Im EU-Foschungsprogramm CEGRIS haben wir die folgenden kombinierten Technologien für Kühlschmier- und Kühlwasser-Kreisläufe eingesetzt:

a) Die Regulierung und Reduzierung aller Bakterien, sowie verbesserte Schmutzsedimentation mit Photonentransmitter im Vollstrom

b) Die Phasentrennung mit Galaxie-Wirbel-Abscheider im Vollstrom

c) Optimierung per Bypass (5-10 %) mit Separator und Nano-Flotation

d) Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff durch Einbau eines Mischers - Oloiden im Sammelbecken zur besseren Durchmischung/Vermeidung von Toträumen.

Die im Rahmen des Forschungsprogramms durchgeführten Versuche haben bewiesen, dass die eingesetzte Technologie die Gesamtkeimzahl der Bakterien um über 99,9 % reduzieren kann. Dabei werden auch die freie Leichtstoffe und Leichtflüssigkeiten zu 100 % zurückgehalten. Des weiteren wurde volle Sedimentation von solchen Verunreinigungen, wie absetzbaren Stoffe, erreicht. So werden diese Abwässer aus Kühlwasser-Kreisläufen fachgerecht aufgefangen und gereinigt, bevor das Wasser wieder in den Wasserkreislauf zurückgeführt werden darf.

Vorteile der AWAS Kombi-Technologie:

  • Zuverlässig: Stabile Verfahrenstechnik/stabile Prozessabläufe
  • Kostengünstig im Unterhalt/geringe Energiekosten
  • Umweltfreundlich und nachhaltig