AWAS International GmbH | +49 (0)2737 / 9850-0 | info@awas.de | Login

AWAS aktuell

Erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit.

Am Jahresende möchten wir Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen, sowie für unsere harmonische Zusammenarbeit danken! Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe Weihnachten, viel Wärme, Glück und Liebe, wovon auch das kommende Jahr erfüllt sein soll. 

At the end of the year, we would like to thank you sincerely for your trust in our company and for our harmonious cooperation.
We wish you a Merry Christmas, a lot of warmth, happiness and love, of which the coming year is to be fulfilled.

AWAS in der Veröffentlichung im Magazin "Der Mittelstand"

 

In der aktuellen Ausgabe des Magazins "Der Mittelstand" des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) 5-2018 ist das Unternehmensporträt von AWAS zu finden. AWAS International wird als eine der Innovatoren erwähnt, die das Neue möglich machen, in dem sie die Gegenwart und Zukunft innovativ gestalten. 

Die Stärke von AWAS - das Abwasser aus der Öl- und Gasindustrie effizient zu reinigen und Öl wiedergewinnen beschreiben sie als "ein wichtiger Beitrag zur Energie- und Umwelteffizienz in der Branche". 

Volltext des Artikels finden Sie im gedruckten Exemplar vom Magazin "Der Mittelstand" oder unter:  https://www.bvmw.de/publikationen/der-mittelstand/.

 

 

AWAS bekommt Energy Globe National Award 2018!

 

Der Energy Globe Award gilt als der höchste Preis für die Nachhaltigkeit. Mehr als 2000 Projekteinreichungen aus 182 teilnehmenden Ländern haben um den Award beworben. Die AWAS-Abwasserreinigungsanlage in Flughafen Salalah wurde mit dem Energy Globe National Award ausgezeichnet. Die installierte Anlage behandelt das ölhaltige Abwasser filterlos und sammelt Öle in einem Tank. So werden nicht nur  die Wartungs- und Betriebskosten reduziert, sondern auch die Umweltbelastung.  

Für die Firma AWAS ist diese Auszeichnung schon die Zweite. Die ähnliche Technologie der Abwasserreinigung war ein Teil des Projektes von Bauer, das im 2011 mit dem Global Water Award 2011 ausgezeichnet wurde. Zudem kam die weitere Technologie der Ölseparation in die engere Wahl beim Global Water Award 2018 als Partner von HAOR Abwasserbehandlungsanlage in Aserbaidschan. 


Inbetriebnahme einer Zero-Liquid-Discharge-Anlage (ZLD) von AWAS bei BMZ (Zhlobin, Weißrussland)

AWAS hat eine komplexe Lösung für stark salziges und giftiges Abwasser, u.a. das Konzentrat aus Umkehrosmose-Anlagen des Kunden und aus Galvanikprozessen, gebaut und jetzt in Betrieb genommen. Die technischen Vorteile der AWAS-ZLD-Verfahrenstechnik hatten den Ausschlag für den Auftragserhalt vom größten Stahl-unternehmens Weißrusslands BMZ für AWAS gegeben. Das ca. 10 Millionen Euro Projekt wurde von Kreditversicherungsgruppe Euler Hermes erfolgreich unterstützt.

Der Kunde forderte eine Abwasserbehandlungsanlage für einen Volumenstrom Q=25 m3/h, die Wiederverwendung des Prozessabwassers aus der Metallindustrie ermöglicht und alle Schadstoffe als einen trockenen Rest mit 5 bis maximal 15 % Feuchtigkeit ausschleust. AWAS hat die Erwartung übertroffen indem Restfeuchte von 2,9 % erreicht wurde (sehen Sie das Foto unten).

Photo: der salzige trockene Rest nach der Abwasserbehandlung.

Eingesetzte AWAS Zero-Liquid Discharge Technik:
2-stufige Nano-Flotation mit Photonen-Transmitter,
2-stufige Umkehrosmose
Kristallisationsanlage mit Vakuumverdampfer
Die Umweltbelastung für den großen Fluss „Dnepr“ wird damit erheblich entlastet.    


Produced Water Behandlung auf Ölfeldern in Pakistan

Ende 2015 installierte AWAS International einen Galaxie-Container in gekapselter Ausführung in Pakistan um Produced Water soweit aufzubereiten, dass es wieder zur Reinjektion und Erhaltung des Lagerstättendruckes genutzt werden kann.Die AWAS Technologie ist Teil einer schlüsselfertigen Lösung in modularer Containerbauweise für ein Öl- und Gasfeld.Die Montage beim Endkunden ist erfolgt. Die Inbetriebnahme erfolgreich abgeschlossen.Der Galaxie reinigt das anfallende Produced Water von freien Leichtstoffen sowie absetzbaren Stoffen. Das gereinigte Wasser kann aufgrund der effizienten Reinigungsleistung des Galaxies ohne weitere chemische Behandlungsstufe direkt gefiltert über  Hochdruckpumpen verpresst werden. 


Projektdaten:

  • AWAS Galaxie-Tower-Abscheider mit Ölabdrückeinheit
  • Material: Behälter Stahl beschichtet, Rohrleitungen Duplex-Stahl
  • Einbau in einen 20‘- Seecontainer, vertikale Aufstellung
  • Auslegungsgröße: 14 - 20 m³/h
  • Einsatztemperatur: 0 – 42°C
  • Komplett geschlossenes System, geeignet für Stickstoffbeaufschlagung 30mbar
  • Alle Rohrleitungs-Schnittstellen für bauseitigen Anschluss vorbereitet
  • Alle produktberührten Oberflächen mit Spezialbeschichtung

Neues Projekt der Kosmetikabwasseraufbereitung für namhaften Kosmetikhersteller in Berlin

Auf dem Bild: AWAS-Pilotanlage vor Ort

Bei der Herstellung unterschiedlichster Kosmetikprodukte, entstehen Abwässer mit den Fetten, Ölen, Tensiden, Farbstoffen, Emulsionen und weiteren Stoffen mit einem hohen CSB-Gehalt.

Die Forderung bei der Einleitung einen konstant niedrigen CSB-Wert zu erreichen, ist die erfolgreich umgesetzte Aufgabenstellung der Firma AWAS International GmbH gewesen.

Verfahrenstechnik und Auslegung der Großanlage wurde erfolgreich durch die firmeneigene Versuchsanlage vor Ort beim Kunden validiert.

Die beste Verfahrenskombination, die ermittelt wurde, ist unsere speziell entwickelte Nano-Flotation mit der nachgeschalteten Trennung der festen und flüssigen Phasen mit integrierter Schlammbehandlung.

Damit konnten wir dem Kunden eine wirtschaftlich effiziente Anlage bei gleichzeitig minimalsten Platzverhältnissen anbieten.

Nach den erfolgreichen Versuchen hat AWAS im Oktober 2018 den Auftrag erhalten. 

Maskat International Airport – Sultanat Oman – Starkregenereignis – Vorfeldentwässerung

Quelle: http://www.lastampa.it/2018/01/24/economia/un-nuovo-hub-internazionale-per-loman-EW3OzLSI95BhgdYKXSEC5L/pagina.html

Erfolgreiche Inbetriebnahme der Starkregenwasserbehandlung sowie der Öl- und Leichtstoffseparation auf dem neuen Maskat International Airport durch AWAS International GmbH.

Umweltschutz ist ein Thema auf dem Maskat International Airport. Speziell die Behandlung von ölbelasteten Wässern nach Starkregenereignissen sowie die Behandlung von kerosinbelasteten Abwässern. Ein Projekt das 2013 als Idee und Planung begann, fand seinen erfolgreichen Abschluss im Frühjahr 2018. Die Auftraggeber CCCTAV, sowie die Projektüberwachung OAMC, Hill International erteilten die vollständige Abnahme.

Aufgrund des Klimawandels nimmt der Niederschlag in der Stadt Maskat im Oman ständig zu, was entsprechende Anforderungen an die Behandlung von Regenwasser stellt. Dafür hat AWAS eine effektive Entwässerungstechnologie für 4480 l/s entwickelt und geplant, die im Frühjahr 2018 in Betrieb genommen wurde. Die Abwasserbehandlung und Trennung erfolgt physikalisch und filterlos durch patentierte Galaxie Wirbel-Abscheider. Zusätzlich ist das System mit einem automatischen Verschlusseinrichtung gegen Ölhavarie ausgestattet, was die Verunreinigung des Wassers mit Öl und Kerosin und somit die Umweltbelastung vorbeugt.  



Regeneration und thermische Verwertung von Ölemulsionen

Die AWAS International GmbH verwirklicht durch eigene Innovationen den Grundsatz der Abfallvermeidung und der Regeneration von Energieprodukten aus Abfällen, Emulsionen, bei gleichzeitiger exzellenter Reinigungsleistung des Abwassers durch Vorspaltung AWAS-VSP in Verbindung mit dem im AWAS-Labor entwickelten organischen Emulsionsspalter AWAS-ORG06 und Flotation AWAS-ADF.