AWAS International GmbH | +49 (0)2737 / 9850-0 | info@awas.de | Login

Überzeugend. Wirtschaftlich. Effizient.

Kreative, branchenbezogene Abwassertechnologie für individuelle Komplettlösungen – so speziell wie ihre Anforderungen!

De-Icing Wasser (Enteisungsanlagen)

Flughäfen-Abwasserkonzept für Glykole und Ammonium

In unserem bereits vielfach praktiziertes Abwassergesamtkonzept für Flughäfen fehlte eine sinnvolle und praktikable Lösung zwecks Abbau von Glykol und Ammonium. Mit unseren aktuellen quantenphysikalischen Entwicklungen konnten wir hier einen neuen umweltpolitischen Meilenstein setzen! In unseren Tests haben wir beweisen können, dass wir Glykole und Ammonium abbauen und bieten jetzt dem Markt eine fertige Abwassertechnik:

Lösung 1:

Abwässer aus Prozessen bei denen Propandiol 1,2 zum Einsatz kommt

Mit unserer neu entwickelten "AWAS-GLI-Kavitation" - ohne Chemiezugabe - konnten wir in 3-4 Tagen in der chargenmäßigen Behandlung einen positiven Start-Abbau erreichen. Ist das Wasser-Glykolgemisch weitere 3-4 Tage mit unserer Technik in Betrieb, vervielfacht sich diese Reinigungs-Abbauleistung bis zur Reduktion des Glykols auf Werte unterhalb der Nachweisgrenze. Beachtenswert ist dabei, dass sich dieser Abbauprozess  auch bei weiterem Zulauf von o.g. Polypropylen-Glykol-Wassergemisch so intensiviert, dass sich auf Dauer eine überproportionale Reduzierung der Glykolwerte einstellt, sofern die AWAS-GLI-Kavitation intermittierend im Einsatz ist.

Lösung 2:

Abwässer aus Prozessen bei denen Ethylenglycol zum Einsatz kommt

Ethylenglykol verhält sich im Reinigungsprozess anders. Unter Verwendung der gleichen vorgenannten Technik, der "AWAS-GLI-Kavitation", benötigen wir für diesen Abbau-Prozess die Zugabe einer kleinen Menge von oxidativen Mitteln und eine pH-Wert-Regulation. Beachtenswert ist, dass der kavitative Zerfall der Inhaltstoffe dann in extrem kurzer Zeit stattfindet.

Gemisch von Propandiol 1.2 und Ethylenglykol: Wir konnten beim Glykol-Gemisch der beiden Stoffe mittels unserer Prozesswasserbehandlung wesentlich schnellere Eliminationsergebnisse erzielen.

Lösung 3:

Abwässer die mit Harnstoff bzw. Ammonium verschmutzt sind

Die von uns entwickelte Technik zum Ammoniunabbau besteht:

  • aus der vorgenannten AWAS-GLI-Kavitation
  • aus einer speziell hierfür entwickelten Lichtsystemfrequentierung, Typ NH-Biolight. Vom Ammoniumgehalt konnte innerhalb von 7 Tagen mehr als 50% abgebaut werden.

REFERENZEN (Auswahl)

Klicken Sie auf das jeweilige Projekt um mehr zu erfahren:

Domodedovo

Ort: Moskau, Russland
Branche: Flughafen
Abwasser: Regen- und Oberflächenwasser mit Glycol
Abwassermengen: Domodedovo I: 3.500 m³/h, Domodedovo II: 8.800 m³/h
AWAS Dienstleistung: Beratung, Planung, Montage und Inbetriebnahme
AWAS Lieferung: Galaxie 2002, ADF Flotation002, ADF Flotation